10112017.

Der Mann und ich haben uns bei der Hausrenovierung zu Maßnahmen überreden lassen, von denen wir nicht überzeugt sind. Wandtextur und Farbe. Eigentlich Kleinigkeiten. Es gab auch Gründe für unsere Nachgiebigkeit: Geld, Zeitmangel, Elternvertrauen, Erschöpfung, Überarbeitung, mangelnde Kommunikation im Vertrauen auf den anderen. 

Es kann alles wieder geändert werden. Später. Irgendwann. Dennoch bleibt ein schales Gefühl. Von falschem Kompromiss, von verschwendeter Kraft und von Überrumpelt-worden-sein.

Ich verstehe jetzt jedoch meine Mutter besser, die von ihrer ersten Zeit als verheiratetes Paar erzählte, in den 50ern im Schwiegerelternhaus, von Übergriffigkeiten, von dem nachträglichen Wunsch sich besser oder anders gewehrt zu haben, von Unsicherheiten den gemeinsamen Weg zu finden. 

Dachte ich in jungen Jahren noch, dass mir das nie geschehen könne, fühle ich jetzt wie leise schleichend derartige Umstände eintreten können. 

Es gehört alles zur Entwicklung dazu. Ärgert mich aber gewaltig. 

Advertisements