Ätherrauschen.

Hallo…hallo…Test, eins, zwo,…Test – funktioniert das hier überhaupt noch?

Die Depression – oder waren es nur depressive Momente? – konnte ich nicht wegschreiben, die Motivation war nicht groß genug, der Wille nicht stark genug und irgendwann akzeptiere ich, dass es dann jetzt eben so ist. Ich bin immer noch ohne Arbeit und ohne Beschäftigung. Zuhause rumlungern tat (und tut) mir bis zu einem gewissen Grad gut. Bis ich mich irgendwann in Majestix verwandle und Angst habe, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt. Die dann entstehende Unzufriedenheit veranlasst mich zur Bewegung, zur inneren ebenso wie zur äußeren. Meine Bewunderung gilt dem Mann an meiner Seite, der den ganzen Wahnsinn aushält. Wir waren zwischenzeitlich im Urlaub, haben zudem Zeit mit seiner und sogar – Zeichen und Wunder! – mit meiner Familie verbracht. In relativer Eintracht und ohne größere zusätzliche seelische Schäden.

Zudem ist eine Entscheidung gefallen: wir werden diesen östlichsten Punkt Deutschlands wieder verlassen, zugunsten unseres geliebten Norddeutschlands. Die Stadt, deren Fußballverein grün ist und nach Fisch stinkt, wird nun die unsere. Wer hätte das gedacht?

Was ich lerne: es findet sich. Das Leben sorgt für mich. Manchmal glaube ich, dass es besser weiß, was gut für mich ist, als ich es selbst sagen kann. Ich versuche dies gelassen zu akzeptieren. Innerlich lacht mein Unterbewusstsein beim Wörtchen „gelassen“ schallend auf, soviel dazu. Allein, es kann mir alles nicht schnell genug gehen. Ich will ankommen, meinen Platz finden, eine erfüllende Aufgabe (wer zuerst das Wort „Ehrenamt“ in den Saal wirft, kann sich selbst einen rubbeln – diese Aufgabe habe ich bereits ausgetestet und letzten Endes scheitert es an meiner kurzen Reißleine gegenüber dem allgemeinen menschlichen Unverstand) ausführen und überhaupt nicht mehr diese elendigen Zweifel spüren.

Im Inneren spüre ich allerdings, dass es voran geht. Ich sehe Licht am Ende des Tunnels.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s